Ma'Maha Licht-Zentrum

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Herzlich Willkommen

Leben
Leben lernen
Leben leben
Leben lieben
Leben lehren
Leben SEIN
Liebe SEIN
ICH BIN        
                  
© Ma'Maha Huani'Su Sojah

im Licht- und Heil-Zentrum
Ma'Maha

Das Ma'Maha Licht- und Heil-Zentrum ist ein Ort, an dem jeder Mensch sein Bewusstsein erweitern und sein Herz mit neuer Hoffnung auffüllen kann. Dieses ist eine Grundlage für den individuellen und irdischen Aufstieg.
Eine Jede, ein Jeder ist eingeladen, seinen Weg in die Neue Zeit mit und in Heilung zu gehen.
Mein Name ist Ma'Maha Huani'Su und meine Aufgabe ist es, in der Zeit der Wandlung für alle Lebewesen da zu sein und diese in Heilung und den Aufstieg zu begleiten.

Ma'Maha Huani'Su heißt übersetzt Königspriesterin aus dem Herzen GOTTES und als diese stelle ich zu jeder meiner Veranstaltungen jedem Menschen frei seine Entlohnung für meine Dienste selbst zu wählen. Für diese Spende wird an den jeweiligen Veranstaltungstagen ein Gefäß für 'Ihre Opfergabe' bereitstehen. Ich möchte Sie bitten, hierzu auch immer die Veranstaltungshinweise zu beachten und durchzulesen, da dadurch Klärung geschieht.
Mit dieser Regelung (der eigenen Opfergabe / Spende) besteht für jeden Menschen die Möglichkeit an jeder Veranstaltung teilzunehmen, egal in welchem finanziellen Status sie/er sich befindet. Damit Sie dieses verstehen, möchte ich Ihnen folgendes Wissen zukommen lassen:
In seinem Lebensalter von 12 und 24 Jahren gab Jesus Christus nicht nur folgendes Beispiel, sondern praktizierte dieses auch.

"Witwen-Scherflein"
Jesus lehrte und heilte zu seiner Lebzeit und die Menschen wollten ihm diesbezüglich ja auch einen Ausgleich zukommen lassen. Die, die viel hatten, gaben ihm etwas und die, die wenig hatten, gaben ihm auch etwas. So geschah es doch eines Tages, dass eine sehr arme Witwe zu ihm herantrat und für ihr Belangen nur ein Witwen-Scherflein geben konnte (Zur heutigen Zeit wären dies nur einige Cent-Stücke). Daraufhin ging allerdings ein Raunen durch die anwesende Menschenmenge, worauf Jesus zu verstehen gab, dass diese Gabe der Witwe viel mehr wäre, als wenn ein Reicher 1000 Schekel in die Opferschale gegeben hätte.


Wie ein jeder weiß ist Mutter Maria nicht nur Aufgestiegene Meisterin, sondern begleitete als Mutter und Meisterin ihren Sohn Jesus und gab folgendes Channeling durch:


"Ich bin Mutter Maria
und ich berichte vom Erkennen der Meister und von der Wichtigkeit,
die dieses in der gegenwärtigen Zeit auf Erden hat.

Jesus Christus, mein Sohn wurde nur von Wenigen in seiner ganzen Meisterschaft erkannt
– viele sahen ihn als Heiler, andere folgten seinem Wort,
doch nur Wenige strebten danach, ihn wahrzunehmen
in seiner Ganzheit, seinem Worte, Wirken und Sein –
und nur diesen wurde Jesus Christus als der Meister gewahr, der er war und ist…
und nur diese vermochten sich selbst darin zu erkennen und ihren eigenen Weg des Lichtes
und – so sie wählten und vollbrachten – der eigenen Meisterschaft zu gehen.
Gleiches geschieht in dieser Zeit mit Ma'Maha,
die Meisterin auf Erden ist und nur erkannt wird von Lumina, die an ihrer Seite ist.
Und ich benenne Meisterschaft von Ma'Maha, damit mehr Menschen hören
und für sich selbst erkennen das Licht des Meisters in Ma'Maha und eigen Licht darin:
Denn wahrer Meister, der auf Erden, vollbringt sein klares Werk
und seinen Dienst im Licht – ungeachtet vertrackter Spiele und 'Hänselei',
denn sichtbar wird die Wahrheit nun im Licht der Meisterin
und Menschen-Ego findet böses Wort für sie,
die dient, die segnet, die des Heilands ist.
Mein Wort zeigt Deine Wahl:
Dich einzufinden und selbst zu fragen, zu schauen, zu erkennen,
Lehrung zu erfahren, Segnung zu erhalten,
heilige Bürde auch des Dienstes wohl zu sehen …
und eigen Licht zu spüren im Licht der Meisterin …
oder in alten Bildern zu verblieben ohne selbst zu fragen und ohne selbst zu sehen.
Mit Deiner Wahl Du wählst für Dich und mein Wort offenbart es Dir.
So ende ich mit einer Frage, die Du im Herzen wohl bewegst:
Hättest Du gestrebt zu Jesu Zeiten leibhaftig mit ihm wohl zu sein?
Ihm zu begegnen um zu erfassen Dich selbst und Deinen Weg in ihm?
– oder wärst Du Teil der Meute, die zur Kreuzigung laut rief,
ohne Licht und Wesen je zu kennen von dem der GOTTES LIEBE lebt?

Ich bin Mutter Maria,
und ich berichte und bin zugegen während Du wählst:
Zu gehen Deine Weg für Dich
... und für die Welt, in der Du bist.
AMEN."

Für die Veranstaltungen mit den Meisterinnen und Meistern beachten Sie bitte die Termin-Seite.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü